Gedenkveranstaltung am 75. Jahrestag der Deportation von Bielefeld nach Theresienstadt

590 Jüdinnen und Juden mussten am 31. Juli 1942 in Bielefeld einen Zug nach Theresienstadt besteigen, 541 haben die Shoah nicht überlebt. Es war die mit Abstand größte Deportation vom Bielefelder Bahnhof aus.

Wir lesen die Namen der Ermordeten und erinnern mit Berichten von Überlebenden dieser Deportation an ihr Leben und ihre Verfolgung. Es sind viele Namen, wir benötigen am 31.7.2017 viele Freiwillige, die bereit sind, eine Seite vorzulesen. Jede*r ist herzlich eingeladen, sich spontan an der Lesung zu beteiligen oder einfach zuzuhören.

Die Gedenkveranstaltung findet statt am
Montag | 31. Juli 2017 | 18 Uhr | Mahnmal vor dem Hauptbahnhof Bielefeld

 

Demohinweis: „Dem AfD-Stammtisch Paroli bieten!“

Die Antifa West hat für Donnerstag, den 13.07.17, um 19 Uhr eine Demo gegen den Stammtisch der AfD Bielefeld angemeldet.

Der Stammtisch findet um 19.30 Uhr im Gasthof Klusmeyer in Heepen statt. Der Stammtisch findet regelmäßig jeden zweiten Donnerstag im Monat in eben diesem Gasthof Klusmeyer statt. Im Mai kam es dort beim Stammtisch mit Gastrednerin Leyla Bilge ebenfalls schon zu Protesten. Das hat jedoch den Wirt nicht davon abgehalten, der AfD weiterhin seine Räume zur Verfügung zu stellen.

Die Antifa West hat deswegen jetzt eine Kundgebung mit anschließender Demo dort angemeldet, um den Druck auf den Gastwirt weiter zu erhöhen und auch die Nachbarschaft darauf aufmerksam zu  machen, was sich dort bei ihnen im Viertel abspielt. Geplant ist, bis ca. 19.45 Uhr vor Ort zu bleiben, zwei Wortbeiträge zu bringen und das Ankommen der Statmmtischteilnehmer akustisch zu begleiten. Anschließend wird es einen Demozug durch die angrenzende Siedlung und durch Heepen bis zur alten Vogtei geben. Die Antifa West will mit dieser Demo ein deutliches Zeichen gegen den Stammtischrassismus der AfD Bielelfeld setzen, die in letzter Zeit auf ihrer Webseite zunehmend neben rassistischen und islamfeindlichen jetzt auch noch antisemitische Verschwörungstheorien verbreitet und davon ausgegangen werden kann, dass sie dies auch völlig unverholen bei ihren monatlich stattfindenden Stammtischen tun.

Straßenfest „Internationaler Tag der Geflüchteten“

Liebe Freund*innen,

hiermit laden wir euch ganz herzlich ein zum morgigen Straßenfest anlässlich des „Internationalen Tages der Geflüchteten“.

Es findet morgen, 24. 6. 2017 in der Zeit von 14.00 – 20.00 Uhr  auf der Webereistraße vor dem IBZ-Friedenshaus statt und wird gemeinsam vom IBZ-Friedenshaus, der Initiative „Geflüchtete willkommen in Bielefeld“ sowie dem Café Welcome veranstaltet.

Es wäre schön, wenn ihr in großer Zahl teilnehmen würdet!

Bis morgen und herzliche Grüße
Janina, Wiebke, Friederike, Matthias, Michael und Klaus

Nächstes Plenum am 12.06.17 um 19.30 Uhr

Liebe Freund*innen,
wie beim letzten Mal vereinbart, findet unser nächstes Plenum statt

am Montag, 12. Juni 2017
um 19.30 Uhr im Haus der Kirche (Markgrafenstr. 7)

Dazu schlagen wir euch folgende Tagesordnung vor:

– Nachbetrachtung der Landtagswahlergebnisse der AfD und anderer rechtsextremer Parteien in Bielefeld
– Vorstellung von Herrn Tuncer als städtischer Mitarbeiter zur Erstellung eines kommunalen Handlungskonzepts gegen Rassismus und Rechtsextremismus
– Aktuelles
– Termin für das nächste Plenum

Herzliche Grüße und schöne Pfingsten
Janina, Friederike, Wiebke, Matthias, Michael und Klaus

Erneute Rundreise von „Die Rechte“ durch OWL

Im Rahmen des Wahlkampfs für die Landtagswahl plant „Die Rechte“ um den Neonazi Sascha Krolzig für morgen, den 22.04., erneut eine Rundreise durch OWL.

In diesem Rahmen will Krolzig mit seiner Truppe folgende Stationen anfahren:

  • Auftakt ist um 11 Uhr in Werther an der Alten Bielefelder Straße / ZOB Werther.
  • Danach geht es nach Bielefeld, wo man um 12.30 Uhr in Schildesche An der Regt aufmarschieren will.
  • Im Anschluss daran geht es weiter nach Bielefeld Sennestadt zum Reichowplatz. Dort haben wir, das Bielefelder Bündnis gegen Rechts, für 14 Uhr zeitgleich eine Gegenkundgebung angemeldet.
  • Von Sennestadt aus geht es dann für „Die Rechte“ noch nach Gütersloh, wo auf dem Kolbeplatz um 15.30 Uhr wohl die abschließende Kundgebung geplant ist.

Bitte kommt morgen um 14 Uhr nach Sennestadt und unterstützt uns dort bunt und lautstark bei der Gegenkundgebung! 

Spontane Gegenaktionen gegen „Die Rechte“ morgen (22.04.) in Sennestadt

Liebe Freund*innen,

für den morgigen Samstag, 22. April 2017 hat „Die Rechte“ um Sascha Krolzig eine Kundgebung zum Wahlkampf in Bielefeld Sennestadt am Reichowplatz angemeldet.

Deswegen haben wir kurzfristig eine Kundgebung ab 14.00 Uhr (bis 15.30 Uhr) unter dem Titel „Bielefeld ist und bleibt bunt und weltoffen – Rassismus, Hetze und Spaltung stellen wir uns entgegen“ in Sennestadt (zwischen Elbeallee und Sparkassenfiliale) angemeldet.

Also kommt alle!

Bielefeld Sennestadt – 22.04.17 14 Uhr
zwischen Sparkasse und Elbeallee

Nächstes Plenum am Montag, 24. 4. 2017 um 19.30 Uhr

Liebe Freund*innen,

hiermit laden wir euch ein zum zum nächsten

Plenum des Bündnisses am
Montag, 24. 4. 2017 um 19.30 Uhr
im  Haus der Kirche, Markgrafenstr. 7

Dazu schlagen wir euch die folgende Tagesordnung vor:
– Nachbetrachtung der Aktivitäten am 24. 3. 2017
– Finanzielle Situation
– Aktuelles (u.a. weitere Aktivitäten, Ausstellung „Der lange Arm der Bewegung“, u.a.)
– Termine

Schöne Ostertage und herzliche Grüße
Janina, Friederike, Wiebke, Matthias, Michael und Klaus

Wenn Hass an die Haustür klopft – Wie Rechtsextreme Bürger einschüchtern

Ein Film von Wolfgang Minder und Fritz Sprengart

„Die Story“ im WDR am Mittwoch, den 05.04. um 22.10 Uhr

„Wer sich ehrenamtlich engagiert, ist in Gefahr. Mehr als 70 Prozent der Fälle von Bedrohung, Sachbeschädigung und Gewalttaten gehen in NRW auf das Konto von Rechtsextremen.[…]

Auch ehrenamtliche Politiker wie die junge SPD-Vorsitzende Wiebke Esdar aus Bielefeld oder die Ratsfrau der Linken Angelika Kraft-Dlangmandla fühlen sich terrorisiert. Rechte ermuntern andere auf Facebook, deren Wohnort zu ermitteln oder organisieren im Fall der Linken-Politikerin spontane Versammlungen vor der Haustür. Dabei nutzen die Akteure den Schutz der Anonymität oder dosieren ihre Aktionen so geschickt, dass eine Strafbarkeit nur sehr schwer nachzuweisen ist.“

Quelle: Wenn Hass an die Haustür klopft – Wie Rechtsextreme Bürger einschüchtern

Kundgebung und Demo gegen die AfD am 24.03.17

Am nächsten Freitag (24.03.) ist es soweit:

Ab 18 Uhr zeigen wir der AfD vor der VHS wie bunt, weltoffen und gewaltfrei Bielefeld tatsächlich ist.
Und dass die AfD hier nicht willkommen ist!

Kommt mit euren Leuten in den Rochdale Park. Dort werden wir mit Bukahara, Fortezza, „Gaus & Freunde“ und einigen Redebeiträgen ein buntes Kulturfest gegen die braune Suppe der AfD feiern. Wer mag, kann sich auch vorher schon dem Demonstrationszug vom Kesselbrink zur VHS anschließen.

#bi2403 #Bielefeld #nonazisbi #noAfD

https://www.facebook.com/events/384566371906297/

Details zum Geschehen am 24.03.17 gegen die AfD Veranstaltung

Liebe Freund*innen,
es gibt einige Änderungen zum Ablauf am 24.03.

Zum einen wird unsere Hauptkundgebung mit Bühne und bunten Kulturprogramm im Rochdale Park stattfinden. Also vor der VHS mit Blickrichtung Kesselbrink, statt wie ursprünglich geplant im Ravensberger Park hinter der VHS. Außerdem findet parallel als Zuführung zu der Kundgebung ein Demonstrationszug vom Kesselbrink ab dem „Grünen Würfel“ in Richtung VHS statt, um dort dann zu der Hauptkundgebung zu stoßen. Beide Aktionen beginnen gegen 18 Uhr.

Außerdem ist das Plakat für die Mobilisierung jetzt verfügbar:

 

Das Plakat als PDF zum Selbstdrucken findet ihr hier:
https://bielefeldstelltsichquer.files.wordpress.com/2017/03/plakat_eindruck_24-3-17.pdf