Archiv der Kategorie: Bielefelder „Bündnis gegen Rechts“

Nächstes Plenum am 27.11.17 um 19.30 Uhr

Liebe Freund*innen,
unser nächstes Plenum findet statt

am Montag, 27. November 2017
um 19.30 Uhr im Haus der Kirche (Markgrafenstr. 7)

Die Tagesordnung steht derzeit noch nicht endgültig fest.

Herzliche Grüße
Janina, Friederike, Wiebke, Matthias, Michael und Klaus

Advertisements

Einladung zum nächsten Plenum des Bündnisses gegen Rechts am 26.09. im Welthaus Bielefeld

Liebe Freund*innen,

der Termin fürs nächste Plenum steht fest. Wir treffen uns:
Montag, 26.09.16 um 19.30 Uhr

Diesmal allerdings im:
Welthaus, August-Bebel-Straße 62, 33602 Bielefeld (1. Etage, Eingang Neubau über Paulusstraße!)

Die Tagesordnung steht noch nicht fest, es wird aber wohl unter anderem um den weiteren Umgang mit Biegida gehen.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen.

Große Demo am 09.07. gegen das rechte Aktionsbündnis „Bielefelder Bürgerwille“

Das neugegründete rechte Aktionsbündnis „Bielefelder Bürgerwille“ plant für den 09.07.16 eine Kundgebung am Bielefelder Hauptbahnhof unter dem Titel“ Bürgerwille achten – Asylchaos jetzt stoppen! Clausen und Nürnberger die Rote Karte zeigen!“ mit einem anschließenden Marsch zum Bielefelder Rathaus.

Angemeldet wurde die Demo von Ester Seitz („Karlsruhe wehrt sich“) aus Neumarkt in der Oberpfalz.

Hinter dieser Gruppe steht ein bundesweiter Zusammenschluss mehrerer extrem rechter und nationalistischer Parteien und Gruppierungen. Angefangen von der NPD über „Die Rechte“, den „III. Weg“, „Widerstand Deutschland“, „Identitäre Aktion“ bis hin zu einzelnen Aktivisten aus eben diesem Spektrum. Als Redner*innen werden u.a. Ester Seitz („Karlsruhe wehrt sich“) und Holm Teichert (ex-„Pegida NRW“) sowie einige lokale Redner*innen erwartet. Es ist auch damit zu rechnen, dass Sascha Krolzig und Melanie Dittmer bei der Kundgebung dabei sein werden. Insgesamt handelt es sich hier also um einen Zusammenschluss der extremen Rechten, die sich ausgerechnet Bielefeld als Aufmarschort ausgesucht haben und auch bereits bundesweit hierfür mobilisieren. Dem müssen wir etwas entgegensetzen! 


Plakat_9_big


Wir fordern alle Bielefelder Bürger*innen, Parteien, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften und Vereine auf, gemeinsam diesem Aktionsbündnis zu zeigen, dass Bielefeld kein Platz für derartiges rechts-nationalistisches Gedankengut ist. 
Wir sehen die Demo dieser Gruppierung als Angriff auf den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und die Bürger*innen unserer Stadt. Wir stehen für einen konstruktiven und menschenwürdigen Umgang mit den geflüchteten Menschen. Wir sind stolz auf und dankbar für die weiterhin ungebrochene Hilfsbereitschaft. Und das lassen wir uns auch nicht kaputt machen. Der „Bürgerwille Bielefelds“ geht immer noch von der Mehrheit der Bürger*innen dieser Stadt aus und nicht von zugereisten Rechtsextremist*innen!

Bielefeld ist und bleibt bunt und weltoffen!

Wir sehen uns am 09. Juli!

Die genaue Uhrzeit, Ort und Route der Demo sowie den Ort und die Uhrzeit der Abschlusskundgebung werden wir euch nach dem Kooperationsgespräch mit der Polizei hier noch mitteilen.

#nonazisbi #Bielefeld #bi0907

 

Außerordentliches Sonderplenum zur Demo von Widerstand Ost West

Liebe Freund*innen,

hiermit laden wir euch ganz herzlich ein zu einem

Plenum des Bündnisses gegen Rechts

am

kommenden Montag, 27. 6. 2016 um 19.30 Uhr im Haus der Kirche (Markgrafenstr. 7)

Als einzigen Tagesordnungspunkt schlagen wir euch vor:

  • Demonstration und Kundgebungen gegen die Demo von „Widerstand OstWest“ am 9. 7. in Bielefeld

Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, möchte Ester Seitz (Widerstand OstWest) am Samstag, 9. 7. um 13.00 Uhr in Bielefeld eine Demonstration unter dem Motto „Bielefelder Bürgerwillen achten-Asyl-Chaos stoppen. Clausen und Nürnberger die Rote Karte zeigen!“ durchführen.

Wir haben ebenfalls bereits eine Demonstration ab Bahnhofsvorplatz über den Willy-Brandt-Platz und Jahnplatz zum Rathaus angemeldet.

Auf dem Plenum wollen wir mit euch über die Mobilisierung sowie über den Ablauf unserer Gegenaktionen sprechen. Es wäre sehr schön, wenn ihr zahlreich erscheinen würdet!

 

Herzliche Grüße

Janina, Wiebke, Matthias und Klaus

Aktuelle Plakate

Unsere aktuellen Plakate zum selber Ausdrucken findet ihr hier:

https://bielefeldstelltsichquer.files.wordpress.com/2016/06/plakat_bunt_bi_13-5-16_korr-1.pdf

Plakat_bunt_BI_13.5_v1   Plakat_bunt_BI_13.5_v2

Flyern und Gegendemo Biegida am Freitag, den 03.06.16

Liebe Freund*innen,

am Freitag, 3. 6. 2016 treffen wir uns um 18.30 Uhr am Spindelbrunnen (vor der Marktpassage) um Flyer und Plakate („Bielefeld ist und bleibt bunt und weltoffen – Nein zu Rechtspopulismus und Rassismus“) zu verteilen.

Im Anschluss daran laden wir, das Bündnis gegen Rechts, euch dann zu einer kleinen und kurzen Demonstration gegen die geplante Infoveranstaltung einer sog. „Biegida“ auf der Joseph-Massolle-Straße ein. Unsere Demonstration beginnt um 19.00 Uhr auf dem Ostwestfalen-Platz vor dem Cinemaxx. Sie führt über den „Boulevard“ zum Europa-Platz (ISHARA) und über die Joseph-Massolle-Straße zum Ausgangsort zurück.

Gegenkundgebung zu Biegida am 20.05. in Brackwede

Freitag Abend (20.05.) versucht Thomas Borgartz erneut mit seiner Biegida in Bielefeld Fuß zu fassen. Diesmal in Brackwede.

Und ihr habt doch nicht etwa geglaubt,dass wir das einfach so zulassen werden, oder?! 😉

Folgende Gegenmaßnahmen sind geplant:
1. Bereits am Nachmittag ab 15 Uhr hat die SPD zusammen mit der IG BCE einen Infostand direkt an der Treppenstrasse angemeldet. Thema: Geflüchtete und die Rechtsentwicklung in Deutschland. Interessierte sind herzlich willkommen.
2. Wir selbst haben ab 18.30 Uhr eine Gegenkundgebung direkt auf dem Treppenplatz angemeldet. Somit also wieder in Sicht- und vor allem HÖRweite von Biegida.
3. Und wer weiß, was Freitag noch so alles passiert… 😉

Somit möchten wir euch herzlichst einladen, euch Freitag Abend spontan mit uns auf dem Treppenplatz in Bielefeld Brackwede zu treffen, damit sich Herr Borgartz bei seiner Demo nicht ganz so alleine fühlt! Immerhin haben dort erst zwei Teilnehmer*innen zugesagt.

Gegenkundgebung Biegida 20.05.16

Bevorstehende Termine dieses Wochenende

Liebe Freund*innen,

hier zwei kurze Updates für die BZV-Sitzung in Schildesche am morgigen Donnerstag sowie die Anti-AfD-Demo am Freitag in Paderborn:

  1. Wie bereits letzte Woche mitgeteilt, findet am morgigen Donnerstag, 12. 5. um 17.00 Uhr im Rahmen der Sitzung der BZV Schildesche eine Bürgerfragestunde statt, in der es schwerpunktmäßig um die geplante Bebauung des Marktplatzes mit Sozialwohnungen gehen wird. Hierzu kursiert in Schildesche ein Flugblatt und  der Presse war zu entnehmen, dass einige Rechtsextreme um den stadtbekannten Neonazi Sascha Krolzig vorhaben, dort präsent zu sein. Deshalb der Vorschlag, dass auch wir versuchen mit einigen Menschen zumindest präsent zu sein. Die Sitzung findet in der kleinen Mensa der Martin-Niemöller-Gesamtschule Schildesche statt.
    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/schildesche/schildesche/20788346_Rechtsextremes-Flugblatt-ruft-zum-Protest-gegen-Marktplatzbebauung-auf.html
  2. Die Demo in Paderborn gegen die AfD-Veranstaltung mit Höcke beginnt am Freitag, 13. 5. um 18.30 Uhr am Hauptbahnhof. Alles Weitere entnehmt bitte den anliegenden Infoflyern bzw. findet ihr hier: http://www.bgr-paderborn.de/
    Alle, die gemeinsam mit dem Zug nach Paderborn fahren möchten (Abfahrt der Sennebahn: 17:04 auf Gleis 8) treffen sich gegen 16:50 Uhr auf Gleis 8 im Bielefelder Hbf.

Herzliche Grüße

Janina, Wiebke, Matthias und Klaus

Pressemitteilung Paderborn für Menschenwürde – Bündnis für Demokratie & Toleranz zum 13 Mai

Bündnis gegen Rechts plant neue Aktionen

Das »Bündnis gegen Rechts« beschloss am Montagabend bei einer Sondersitzung, die Demos mit Gegenaktionen zu begleiten.

»Die Rollläden herunterlassen und uns hinter den Fenstern verschanzen – das wird es mit uns nicht geben«, sagte Klaus Rees, einer der Sprecher des »Bündnisses gegen Rechts«. »Das wäre das absolut falsche Signal.« Rees betonte aber, dass das Bündnis mehr auf kreative Aktionen als auf große Gegendemos setzen wolle. »Es kommt nicht nur auf die Masse an, sondern wir setzen auf den Überraschungseffekt«, sagte er.

In welcher Form das Bündnis aktiv wird, ließ er aber offen. Er verwies aber als Beispiel auf die letzte Kundgebung der Partei »Die Rechte« in Jöllenbeck, als das »Bündnis gegen Rechts« mit eine Gegenaktion in Form eines »Kaffeetrinkens« veranstaltete.

Das »Bündnis gegen Rechts« wolle sich so aufstellen, dass die Zahl der Gegendemonstranten immer viel höher sei als die der Demonstranten, betont Rees. Aber man wolle sich nicht von Thomas Borgartz, dem Anmelder der »Biegida«-Demos, den Takt diktieren lassen. Vielmehr wolle das »Bündnis gegen Rechts« auf dezentrale Aktionen setzen – und auf Kooperationspartner zum Beispiel in Brackwede setzen. »Wir sind da in Gesprächen«, sagte Rees. Eine Großdemo in Bielefeld sei vorerst nicht geplant.

Am 13. Mai will das »Bündnis gegen Rechts« nach Paderborn reisen, um gegen die AfD-Kundgebung mit dem thüringischen Landeschef Björn Höcke zu protestieren. »Wir wollen uns regional noch stärker vernetzen«, kündigte Rees an.

Bielefeld (WB/sb). Die für diesen Freitag am Hauptbahnhof geplante Kundgebung hat das islamfeindliche »Biegida«-Bündnis ohne Angabe von Gründen abgesagt. Das bestätigte am Dienstag Polizeisprecher Michael Kötter auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage.

Quelle: Bündnis gegen Rechts plant neue Aktionen

Rechten-Demos in OWL-Städten am 23.04.

Liebe Freund*innen,

wie heute der Presse zu  entnehmen ist (WB von heute; s. Link unten), plant die Neonazi-Partei „Die RECHTE“ (Vorsitzender in OWL: Sascha Krolzig) für

morgen, Samstag, 23. 4. 2016 eine Demo/Kundgebung auf dem Marktplatz in Jöllenbeck

Das Motto lautet: „Masseneinwanderung und Asylmißbrauch stoppen“.
Die Kundgebung soll in der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr stattfinden.

Wir möchten gemeinsam mit euch spontan und kreativ auf diese Provokation antworten und schlagen euch vor, morgen gegen 12.00 Uhr vielleicht im Rahmen einer kleinen Radtour, zum Einkaufen oder zum Kaffeetrinken nach Jöllenbeck zu kommen.

Vielleicht habt ihr zufälligerweise Tröten, Pfeifen, Trommeln oder sogar große Besen dabei, mit denen der Marktplatz gefegt werden kann. Der spontanen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und sie kann ganz schön laut sein.

Es wäre also super, wenn wir uns zu recht vielen spontan morgen um 12.00 Uhr in Jöllenbeck treffen !

Quelle: Rechten-Demos in OWL-Städten