Infoveranstaltung: Rechter „Kulturkampf“ im Hinterzimmer – Die „Bielefelder Ideenwerkstatt“ der Burschenschaft Normannia Nibelungen

ideenwerkstatt_m_demoAm  5. und 6. November 2016 soll zum 12. Mal die „Bielefelder Ideenwerkstatt“ der Burschenschaft Normannia Nibelungen stattfinden. Als Referenten sind mit Martin Sellner, dem Kopf der österreichischen Sektion der Identitären Bewegung und Jürgen Elsässer, dem Herausgeber der Zeitschrift Compact, profilierte Vertreter der extremen Rechten angekündigt.

Bei Veranstaltungen der Normannia Nibelungen traten in der Vergangenheit bereits Neonazis und extreme Rechte wie beispielsweise Horst Mahler als Referenten auf.

Die Zahl der gewalttätigen Übergriffe auf geflüchtete Menschen ist auf dem höchsten Stand seit den 1990er Jahren, die Wahlerfolge der AfD sind Ausdruck eines gesellschaftlichen Rechtsruck neuer Qualität. Mit den Erfolgen von PEGIDA, der AfD und der medialen Präsenz der „Identitären Bewegung“ sehen die VordenkerInnen der „Neuen Rechten“ die Möglichkeit ihre in den letzten Jahrzehnten in kleineren Zirkeln entwickelten Vorstellung in die Realität umzusetzen und als völkische Bewegung wirksam zu werden. Eine dieser Organisation, die schon seit Jahren an einer Radikalisierung und an einer Dynamisierung der extremen Rechten arbeiten, ist die Bielefelder Burschenschaft Normannia Nibelungen. Deren jährlich stattfindende „Ideenwerkstatt“ dient sowohl dem Brückenschlag zwischen Konservatismus und der extremen Rechten, der Strategieentwicklung als auch der Verschiebung der inhaltlichen Positionen innerhalb der Burschenschaften weiter nach rechts außen.

Fredric Clasmeier von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus und Jan Raabe vom Verein Argumente & Kultur gegen Rechts e.V. werden in ihrem Vortrag Informationen über die Burschenschaft und die anstehende „Ideenwerkstatt“, incl. deren ReferentInnen und deren Einbindung in das Netzwerk der „Neuen Rechten“ vermitteln. Im Anschluss wird über die geplanten Proteste gegen die „Ideenwerkstatt“ informiert werden.

Donnerstag || 27.10.2016 || 19:30 Uhr
Bürgerwache || Rolandstr. 16 || 33615 Bielefeld

Veranstalter*innen: Antifa West und Argumente & Kultur gegen Rechts e.V.


Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.

Advertisements

Veröffentlicht am 7. Oktober 2016, in Aktuelles aus Bielefeld, Termine. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s