Demo „Es reicht – Rechte Gewalt stoppen!“ am 24.9. in Dortmund / Infos und Mobilisierung

Kaum jemand wird es entgangen sein – in Dortmund hat in den letzten Wochen eine neue Welle rechter Gewalt eingesetzt, deren trauriger Höhepunkt ein Messerangriff auf ein Mitglied von Linksjugend [’solid] war.

Auch in den letzten Tagen gab es mehrere Angriffe von Nazis. In Dortmund-Dorstfeld wurde ein Flüchtlingshelfer und eine unbeteiligte Zeugin übelst beleidigt und bespuckt. Nur wenige Stunden später überfielen acht Nazis zwei Jugendliche, drückten einen von ihnen mit dem Kopf gegen die Wand und schrien, ob er etwas gegen Nazis habe. Unvermittelt sprühten sie ihm und seinem Begleiter Pfefferspray ins Gesicht.

Der Überfall ist trauriger Höhepunkt einer Reihe steigender Gewalt von Rechts in Dortmund: Angriff auf das Rathaus, Übergriff auf Journalisten, Morddrohungen und Einschüchterungen. Es erinnert an die Zeit der fünf Morde, die zwischen 2000 und 2006 von Nazis in Dortmund begangen wurden. Die Situation ist Teil von zunehmender rechter Gewalt im ganzen Bundesgebiet.

Ob Dortmund oder anderswo: Wir wollen in einer Stadt leben, in der sich jeder und jede ohne Angst bewegen kann – überall! Und das betrifft uns alle – denn jede und jeder, der nicht in das Weltbild der Nazis passt, steht vor der Gefahr eines Übergriffes. Wenn wir uns nicht spalten lassen und gemeinsam für eine offene Gesellschaft kämpfen, zeigen wir den Nazis, dass sie hier nichts zu sagen haben.

Gegen die Rechte Gewalt wollen wir ein kraftvolles Zeichen setzen. Über 40 Organisationen mobilisieren mit der Kampagne „Es reicht“ zu einer größeren überregionalen Demonstration am Samstag, den 24.9. 13 Uhr zum Dortmund Hauptbahnhof (Nordausgang/Steinwache). Dabei sein wird u. A. auch die türkische linke Band Grup Yorum. Bereits am 20.8. gingen nach dem Messerangriff kurzfristig 800 Nazi-Gegner in Dortmund auf die Straße.

mobi_do_0916

Advertisements

Veröffentlicht am 19. September 2016, in Antifaschistische Arbeit, Demos, Termine. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s