Unterstützung von Protesten und Blockaden gegen den Naziaufmarsch am 17. Januar 2015 in Magdeburg

Im Folgenden findet ihr ein Schreiben aus Magdeburg:

„Liebe Antifaschistinnen, liebe Antifaschisten, liebe Freundinnen und Freunde,

seit vielen Jahren findet in Magdeburg einer der größten Naziaufmärsche in der Bundesrepublik Deutschland statt. Am 17. Januar 2015 wollen die Nazis wieder durch die Stadt marschieren: das Bombardement Magdeburgs durch die Alliierten jährt sich dann zum 70. Mal. Grund genug für die Nazis, ihre Gesinnungskameraden noch stärker für 2015 zu mobilisieren, um mit ihrem sogenannten Trauermarsch den Nationalsozialismus zu verklären und die „Festungsstadt Magdeburg“ in ihrem Sinne zu „verteidigen“. Das können und wollen wir nicht zulassen!

Im letzten Jahr ist es erneut gelungen, viele Menschen in Magdeburg für friedliche Sitzblockaden zu mobilisieren. Dadurch konnte die Logistik der Nazis effektiv gestört werden, woraufhin ihr Aufmarsch nur stark verzögert und aufgespalten stattfinden konnte. Es ist und bleibt dennoch der einzige Naziaufmarsch dieser Größenordnung – im Januar 2014 waren es ca. 1000 Teilnehmende – der bisher nicht gänzlich blockiert werden konnte. Das muss sich ändern. Um am 17. Januar 2015 also noch mehr Menschen von der Notwendigkeit zivilen Ungehorsams zu überzeugen und Gesicht gegen Rechts zu zeigen, brauchen wir Ihre und Eure Unterstützung!

Das kann man auf vielfältige Weise tun:

  • ufruf von #blockmd unterzeichnen via info@blockmd.de (s. Anlage, noch nicht veröffentlicht. Veröffentlichung mit ErstunterzeichnerInnenliste am 23. Oktober 2014!)
  • Freundinnen und Freunde einladen, den Aufruf zu unterstützen
  • Geldspende für die Arbeit von #blockmd (Mobilisierungsmaterial und –veranstaltungen u.v.m.)
  • die Mobilisierung in Form von Erklärungen, Aufrufen, Video-Clips, Soli- und Informationsveranstaltungen, Busorganisation etc. in eurer Region unterstützen
  • Liken und Teilen von #blockmd auf Facebook & Twitter
  • Am 17. Januar 2015 in Magdeburg persönlich dabei sein

Alle Infos zum Bündnis #blockmd gibt es bis zum Start der Kampagne am 23. Oktober 2014 hier: http://blockmd.wordpress.com

Wir würden uns über Unterstützung in jeglicher Form freuen und danken Ihnen und Euch schon jetzt.

Mit solidarischen Grüßen,
Bündnis BLOCK MD“

Spendenkonto
Landesjugendwerk der AWO Stadtsparkasse Magdeburg
Konto-Nr.: 30 37 12 87
BLZ: 810 53 272
Verwendungszweck: blockmd
 
 
Hier könnt ihr den offiziellen Aufruf des Magdeburger Bündnisses herunterladen!

Advertisements

Veröffentlicht am 11. Oktober 2014, in Magdeburg 2015, Termine. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s