Veranstaltungsreihe und Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald

Aus dem Flyertext:

Von 1937 bis April 1945 existierte in Buchenwald, nahe der thüringischen Stadt Weimar, eines der größten nationalsozialistischen Konzentrationslager. Nach Buchenwald wurden jene Menschen deportiert, die keinen Platz in der nationalsozialistischen Ideologie der Volksgemeinschaft haben sollten: Jüdische Menschen, Politische Gegner_innen, Kriegsgefangene, Sinti und Roma, als „Asozial“ stigmatisierte, Homosexuelle, Kriminelle oder Zeugen Jehovas. Etwa 56.000 Menschen wurden in Buchenwald und seinen Außenlagern ermordet. Heute befindet sich auf dem ehemaligen Gelände eine Gedenkstätte. Wie viele andere Gedenkstätten auch dient sie als konkreter Lernort der pädagogischen, politischen und wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den NS-Verbrechen. Vom 11. bis 13. Mai organisieren die AG Freie Bildung und die Antifa AG der Uni Bielefeld eine Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald. Neben einem Rundgang über das Gelände wollen wir uns die Dauerausstellungen der Gedenkstätte ansehen. Im Zuge der Fahrt und der Beschäftigung vor Ort wird es in Bielefeld eine kleine Veranstaltungsreihe geben, die sich mit Erinnerungspolitik und Gedenkstättenarbeit zum NS auseinandersetzen wird. Auf den Veranstaltungen habt ihr die Möglichkeit euch für die Gedenkstättenfahrt anzumelden. Die Vorträge sind aber natürlich für alle Interessierten offen, unabhängig ob an der Fahrt teilgenommen wird.

 

Den kompletten Flyer inkl. aller Veranstaltungshinweise findet ihr hier (als pdf-Datei).

Advertisements

Veröffentlicht am 15. April 2012, in Aktuelles aus Bielefeld, Termine. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s