Polizeibericht

Hier noch der offizielle Polizeibericht:

 

Aufzug der rechten Szene in Bielefeld

Wie in den Medien ausführlich vorberichtet, fand am heutigen Heiligenabend in der Bielefelder Innenstadt ein Aufzug der rechtsextremen Szene unter der Versammlungsleitung des Sven Skoda statt.

Wie in den Medien ausführlich vorberichtet, fand am heutigen Heiligenabend in der Bielefelder Innenstadt ein Aufzug der rechtsextremen Szene unter der Versammlungsleitung des Sven Skoda statt.

Kurz vor 12.00 Uhr trafen 68 Rechtsextreme aus Richtung Hamm im Hauptbahnhof Bielefeld ein. Kurz darauf stiegen sie in einen Nahverkehrszug zum Ostbahnhof um und trafen um 12.20 Uhr dort ein.

Von hier aus bewegte sich der Demonstrationszug mit nun 70 Teilnehmern über den Trachtenweg zur Heeper Straße.
Hier kam es im Bereich der Eisenbahnbrücke zu ersten Steinwürfen. Linke Demonstranten warfen von den Gleisen Steine auf den Demonstrationszug hinunter.
Nach bisherigen Erkenntnissen gab es keine Verletzten. Zwischenzeitlich versuchten ca. 30 vermummte Links-Autonome in Höhe Heeper Straße/Lohkampstraße eine Polizeiabsperrung zu durchbrechen. Hierbei wurde Pyrotechnik eingesetzt. Unter Einsatz von Reizgas und Schlagstock konnte der Durchbruch von der Polizei verhindert werden. Bei diesen beiden Zwischenfällen kam es zu vier freiheitsbeschränkende Maßnahmen (Vermummung und Nichtbefolgen eines Platzverweises) Ein Funkstreifenwagen wurde durch Steinwürfe beschädigt.
In der Nähe des Arbeiterjugendzentrums wurde eine Kundgebung der Rechten unter dem Motto „Straftätern die Räume nehmen – AJZ dichtmachen“ durchgeführt. Hier kam es zu keinen bedeutenden Störungen.
Anschließend ging es über die vorgesehene Demo-Strecke zurück auf der Heeper Straße, über die Hanfstraße, Auf dem Langen Kampe zum Ostbahnhof zurück.
Um 14.15 Uhr wurde hier die Veranstaltung beendet. Von Seiten der Polizei wurden keine Verstöße der Rechten gegen die Veranstaltungsauflagen registriert.
Um 14.40 Uhr bestiegen diese den Nahverkehrszug und verließen nach abermaligem Umsteigen auf dem Hauptbahnhof Bielefeld endgültig das Stadtgebiet.

Entlang des Marschweges musste die Polizei zahlreiche Absperrungen und Umleitungen des Straßenverkehrs vornehmen, die zu entsprechenden Behinderungen für die Bielefelder Bürger führten.

Parallel zum Aufmarsch der Rechten fanden zahlreiche Gegenveranstaltungen unter dem Motto „Bielefeld stellt sich quer“ statt. Anmelder waren vor dem Hauptbahnhof die Jungsozialisten, vor dem AJZ das antifaschistische Bündnis OWL, auf der Lohbreite/Auf dem Langen Kampe die BGW und Freie Scholle, auf der Lohbreite/Bleichstraße der TUS Ost und an der Bleichstraße/Stadtholz mit der Hauptkundgebung der DGB.
Die Zahl der Gegendemonstranten wurde von der Polizei auf ca. 6500 Teilnehmer geschätzt. Allein vor dem AJZ trafen ca. 4000 Gegendemonstranten zusammen. Auf dem Bahnhofsvorplatz demonstrierten ca. 1000 Personen. Der Rest von ca. 2.500 Demonstranten verteilte sich auf die restlichen Veranstaltungsorte und auf die Marschstrecke der Rechten.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden keine Einsatzkräfte verletzt
Es waren geschlossene Einheiten aus Bochum, Recklinghausen, Münster, Essen und Mönchengladbach im Einsatz sowie zahlreiche Bielefelder Polizeibeamte/innen.

Quelle: http://www.polizei.nrw.de/presse/portal/bielefeld/111224-151720-40-171/aufzug-der-rechten-szene-in-bielefeld-

 

Nachtragsmeldung – Aufzug der rechten in Bielefeld

24.12.2011, 15:24 | Bielefeld

In der Summierung der Gegendemonstranten ist es zu einem Fehler gekommen. Die Gesamtzahl bleibt bei 6500. Davon 4000 Teilnehmer vor dem AJZ, 1000 Personen vor dem Hauptbahnhof und 1500 Personen entlang der Marschstrecke

In der Summierung der Gegendemonstranten ist es zu einem Fehler gekommen. Die Gesamtzahl bleibt bei 6500. Davon 4000 Teilnehmer vor dem AJZ, 1000 Personen vor dem Hauptbahnhof und 1500 Personen entlang der Marschstrecke.

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/Pressestelle

Quelle: http://www.polizei.nrw.de/presse/portal/bielefeld/111224-152346-26-171/nachtragsmeldung—aufzug-der-rechten-in-bielefeld

Advertisements

Veröffentlicht am 24. Dezember 2011, in Bielefeld 2011. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s